AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Aius GmbH

Für Ihr Interesse sowie Ihr Vertrauen bedanken wir uns bei Ihnen. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen der Aius GmbH.

§1 Geltungsbereich Für die Geschäftsbeziehung zwischen Aius GmbH (nachfolgend bezeichnet als “Veranstalter”) und dem Teilnehmer von Seelenferien (nachfolgend bezeichnet als “Teilnehmer”), gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer zum Zeitpunkt der Buchung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Teilnehmers erkennt der Veranstalter nicht an, außer der Veranstalter stimmt diesen ausdrücklich schriftlich zu.

 

 

§2 Anmeldung und Vertragsschluss Die Anmeldung erfolgt über das Formular auf der Webseite oder per E-Mail. Mit der Anmeldung gibt der Teilnehmer sein Einverständnis zur Speicherung der Daten und erklärt sich bis auf Widerruf bereit, E-Mails vom Veranstalter zu erhalten. Nach erfolgter Anmeldung übersenden wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Buchung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten auf führt. Diese Bestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebots dar, sondern dient nur als Information, dass Ihre Buchung bei uns eingegangen ist. Ihre Buchung wird erst bei Bankgutschrift des gesamten Rechnungsbetrages verbindlich. Der Vertrag kommt zwischen dem Veranstalter und dem Teilnehmer zustande.

 

 

§3 Zahlung und Fälligkeit. Die Kosten der Seelenferien werden vierzehn Tage nach der Rechnungsstellung, spätestens jedoch am Tag des Seelenferienbeginns fällig. Der Eingang der Seelenferiengebühr vor Beginn des Aufenthalts ist Voraussetzung für eine Teilnahme. Entscheidend ist der Geldeingang auf unserem Bankkonto. Maßgeblich für die Rechnungsstellung sind die zur Zeit der Bestellung auf der Webseite angegebenen Preise. 

 

 

§4 Widerrufsrecht und Stornierung

a) Widerruf Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E–Mail) widerrufen. Die Frist beginnt mit Erhalt dieser Belehrung. Der Widerruf ist zu richten an: Aius GmbH, Ulmenstrasse 15, 6003 Luzern, info(at)seelenferien.de Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren.

 

 

b) Stornierung von Seelenferien
Der Veranstalter erstattet bei schriftlicher Stornierung bis 6 Wochen vor Beginn der Seelenferien 50% des Rechnungsbetrages. Angemeldete Teilnehmer, die nicht zu den Seelenferien erscheinen, haben keinen Anspruch auf Rückerstattung des Rechnungsbetrages.

 

 

§5 Absage durch den Veranstalter und Ausfall des Trainers Aus gewichtigen Gründen (wie z.B. zu geringe Teilnehmeranzahl, Ausfall des Trainers durch Unfall oder Krankheit) können die Seelenferien vom Veranstalter abgesagt werden. Die Absage erfolgt schriftlich, per E-Mail oder telefonisch. Bereits erfolgte Zahlungen werden durch den Veranstalter unverzüglich zurückgezahlt. Weitere Schadensersatzansprüche des Teilnehmers können nicht geltend gemacht werden. Im Falle einer Erkrankung des Trainers oder anderer nicht vorhersehbarer Ereignisse, die den Einsatz des angegebenen Trainers unmöglich machen, ist der Veranstalter ermächtigt, einen anderen, qualifizierten Trainer für die betroffenen Seelenferien einzusetzen.

 

 

§6 Teilnahmevoraussetzungen Für die Teilnahme an unseren Seelenferien wird ein stabiler psychischer und physischer Zustand der Teilnehmer vorausgesetzt. Wenn sich ein Teilnehmer zu der Zeit oder in vergangener Zeit in psychologischer und/oder psychiatrischer Behandlung befindet oder befunden hat, so ist die Teilnahme an unseren Seminaren zuvor mit dem Veranstalter abzusprechen.

 

 

§7 Foto-, Audio- und Video-Aufnahmen. Private Fotos dürfen angefertigt werden, jedoch ist eine Veröffentlichung jeglicher Aufnahmen nur mit schriftlicher Genehmigung des Veranstalters gestattet. Dabei sind die gesetzlich vorgeschriebenen Rechte am eigenen Bild zu beachten. In den Seelenferiens werden zum Teil Foto-, Audio-, und Videoaufnahmen durch den Veranstalter oder durch von diesem dazu berechtigten Personen angefertigt. Mit der Teilnahme an den Seelenferien erteilt der Teilnehmer die Genehmigung zur zeitlich und örtlich unbeschränkten privaten und/oder gewerblichen Nutzung und Verwertung dieser Aufnahmen. Ein Anspruch auf Provision oder andere Zahlungen wird grundsätzlich ausgeschlossen. Der Teilnehmer hat das Recht, dieser Genehmigung im Vorfeld zu widersprechen, kann dann aber vom Veranstalter von den Seelenferien ausgeschlossen werden. Bei Fragen zu den Foto-, Audio-, und Video-Aufnahmen wenden Sie sich bitte im Vorfeld an den Veranstalter.

 

 

§8 Seelenferienunterlagen und Webseite
Die Seelenferienunterlagen, Videos, Inhalte der Webseite, usw. dürfen ohne ausdrückliche und schriftliche Genehmigung weder ganz noch in Teilen in irgendeiner Form weitergegeben, veröffentlicht, vervielfältigt oder für eigene Seminare oder andere Veranstaltungen verwendet werden.

 

§9 Leistungen von anderen Veranstaltern:

Bei Leistungen, die nicht von Aius GmbH organisiert und erbracht werden, gelten die Allgemeinen Reise- und Vertragsbedingungen des jeweiligen Veranstalters.

 

§10 Vorzeitige Rückreise/Reiseabbruch: Falls der Kunde seine Reise abbricht oder während der Reise Leistungen ändert, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Bei Reiseabbruch oder Änderung der Reiseleistungen gehen die (Zusatz-)Kosten zulasten des Kunden.

 

§11 Verlust der Reisedokumente

Aius GmbH empfiehlt, Kopien der Reisedokumente in Papierform und/oder elektronisch aufzubewahren. Bei Verlust der Reisedokumente übernimmt Aius GmbH keine Haftung.

  

§12 Versicherungen sind nicht Bestandteil von Reiseleistungen. Aius GmbH empfiehlt den Abschluss entsprechender Reiseversicherungen, insbesondere einer Versicherung zur Deckung von Rückbeförderungskosten bei Unfall, Krankheit oder Tod, Reiserücktrittskosten und/oder Ersatzversicherung und einer Reisegepäcksversicherung

 

§13 Pass, Visa, Impfungen

Der Kunde ist für die Einhaltung der individuellen Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Impfvorschriften sowie für die Beschaffung der notwendigen Dokumente selbst verant- wortlich. 

Aius GmbH übernimmt keine Haftung

• für zu spät oder falsch ausgestellte wie auch für nicht bewilligte Visa

• bei Beschädigung/Verlust/verzögerter Zustellung der Dokumente durch Drittfirmen (z.B. Botschaften, Post, Kurierdienste) und die daraus resultierenden Folgen und Kosten. Bei Beschädigung oder Verlust der Dokumente durch Aius GmbH haftet Aius GmbH nur für die Kosten der Wiederbeschaffung der Dokumente und Visa.

 

§14 Beanstandungen

14.1 Beanstandung vor Ort und Abhilfe verlangen: Sollte der Kunde während der Reise Anlass zu Beanstandungen haben, so müssen diese zwingend und unverzüglich der Reiseleitung, der lokalen Vertretung oder beim betroffenen Leistungsträger (z.B. Hotel) gemeldet werden. Dies ermöglicht meist bereits eine Abhilfe vor Ort.

 

14.2 Wird vor Ort keine Lösung gefunden: Sollte keine Abhilfe vor Ort möglich sein, muss der Kunde eine schriftliche Bestätigung verlangen, welche die Beanstandung und deren Inhalt umfasst. Reiseleiter, lokale Vertretungen und Leistungsträger sind nicht berechtigt, Schadenersatzforderungen anzuerkennen.

 

14.3 Nach der Rückreise: Wurde vor Ort keine befriedigende Lösung gefunden, muss der Kunde

die Beanstandung sowie die Bestätigung des Leistungserbringers innerhalb von 30 Tagen nach Rückreise schriftlich bei Aius GmbH einreichen. Werden diese Bedingungen nicht eingehalten, erlöschen sämtliche Ansprüche.

 

§15 Haftung

Die Haftung von Aius GmbH ist maximal auf den Gesamtreisepreises beschränkt. Diese Beschränkung gilt nicht für Personenschäden und nicht bei Vorsatz oder Grobfahrlässigkeit. Die Ansprüche müssen spätestens 4 Wochen nach Reisebeendigung schriftlich bei Aius GmbH eingereicht werden; sonst ist der Anspruch verwirkt. Alle Schadenersatzforderungen verjähren innerhalb von 1 Jahr nach Reisebeendigung.

 

15.1. Aius GmbH haftet bei vertraglichen oder außervertraglichen Ansprüchen nur für Schäden durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln sowie für Schäden, die sich aus leicht fahrlässigen Verletzungen solcher Pflichten ergeben, die die ordnungsgemäße Durchführung eines mit dem betreffenden Nutzer bestehenden Vertrages erst ermöglichen und auf deren Erfüllung der Vertragspartner deshalb vertrauen darf (Kardinalpflichten). Im letzteren Fall ist die Haftung begrenzt auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren vertragstypischen Schaden. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, im Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes sowie im Fall der Übernahme ausdrücklicher Garantien.

 

15.2. Die Haftung von Seelenferien für von durch Seelenferien verursachte Buchungsfehler wird durch obigen Haftungsausschluss nicht eingeschränkt.

 

15.3. Haftungsausschlüsse: Aius GmbH haftet nicht, wenn die Nichterfüllung oder die nicht gehörige Erfüllung des Vertrages zurückzuführen ist auf

• Versäumnisse von Kundenseite;

• unvorhersehbare oder nicht abwendbare Versäumnisse eines Dritten, der an der Erbringung der vertraglich

vereinbarten Leistungen nicht beteiligt ist;

• höhere Gewalt oder ein Ereignis, welches Aius GmbH oder ein Dienstleistungsträger trotz aller gebotenen Sorgfalt nicht vorhersehen oder abwenden konnte.

Aius GmbH haftet somit nicht für Änderungen im Reiseverlauf, die auf Streik, Unruhen, Witterungsverhältnisse, behördliche Massnahmen, Verspätungen von Dritten usw. zurückzuführen sind, und bei Programmänderungen infolge Flugplanänderungen.

 

16 Ombudsmann

Kommt es zwischen Kunde und Aius GmbH im Beanstandungsfall zu keiner Einigung, hat der Kunde die Möglichkeit, an den unabhängigen Ombudsmann der Schweizer Reisebranche zu gelangen. Der Ombudsmann ist bestrebt, bei jeder Art von Problemen zwischen Kunden und Aius GmbH eine faire und ausgewogene Einigung zu erzielen. Die Adresse des Ombudsmannes lautet: Ombudsmann der Schweizer Reisebranche, Postfach, 8038 Zürich. Mo.–Fr. 10.00– 16.00 Uhr, Tel. 044 485 45 35, Fax 044 485 45 30, info@ombudsman-touristik.ch

 

17 Datenschutz

17.1 Ihre Daten: Aius GmbH benötigt von Ihnen und den Mitreisenden verschiedene Daten (wie Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer usw.) zur korrekten Vertragsabwicklung. Aius GmbH untersteht dem schweizeri-schen Datenschutzgesetz. Aius GmbH ist verpflichtet, Ihre Daten sicher aufzubewahren, und speichert sie in der Schweiz. 

 

17.2 Übermittlung an Leistungsträger und Behörden: Aius GmbH leitet Ihre Daten nur weiter, soweit diese zur Vertragsabwicklung mit den Leistungserbringern not-wendig sind. Diese können sich im Ausland befinden, wo der Datenschutz u.U. nicht schweizerischem Standard entspricht. Sowohl Aius GmbH wie die Leistungserbringer können aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder behördlicher Anordnung verpflichtet sein, Daten von Ihnen an (ausländische) Behörden weiterzuleiten.

Dies betrifft insbesondere, aber nicht ausschliesslich, den Hotelier.

 

17.3 Besonders schützenswerte Personendaten:

Je nach gebuchten Leistungen kann es sein, dass Aius GmbH besonders schützenswerte Personendaten erheben muss. So kann aufgrund eines Verpflegungswunsches u.U. auf die Religionszugehörigkeit geschlossen werden. Solche Daten werden in der Regel an Leistungserbringer für die korrekte Vertragerfüllung weitergeleitet oder u.U. aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen oder behördlicher Anordnungen staatlichen Stellen bekannt gegeben. Indem Sie Aius GmbH solche Angaben machen, ermächtigen Sie Aius GmbH ausdrücklich, dass Aius GmbH diese Informationen gemäss dieser Bestimmung verwenden darf.

 

17.4 Informationen über unsere Angebote/Programme: Aius GmbH erlaubt sich, Sie in Zukunft über Aius GmbH-Programme und -Reisen zu informieren. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, diesen Dienst abzubestellen.

 

 17.5 Durchsetzen von Rechten: Aius GmbH behält sich

das Recht vor, Ihre Daten an Behörden und Dritte zur Durchsetzung der berechtigten Interessen von Aius GmbH wei-terzuleiten. Gleiches gilt bei Verdacht auf eine Straftat. 

 

17.6 Fragen zum Datenschutz: Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, Einsicht in die bei uns gespeicherten Daten nehmen oder unseren Informationsdienst abbe- stellen möchten, wenden Sie sich bitte an info@seelenferien.ch

 

18 Gerichtsstand

Im Verhältnis zwischen dem Kunden und Aius GmbH ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar. Klagen gegen Aius GmbH können nur am Firmensitz in Luzern, Schweiz, angebracht werden.

November 2019